Halbmastwurf

Fortgeschrittenen Technik „einhändig“

Für was?

Der Halbmastwurf wird in Form der Halbmastwurfsicherung (HMS) als Sicherungsknoten zur Partnersicherung verwendet.

Wie?

Es handelt sich um einen speziellen Knoten der das Seil jedoch nicht fixiert, sondern ein Durchrutschen zulässt. Aufgrund der Seilreibung im Knoten reicht dabei die Handkraft am anderen Seilstrang aus, um einen Vorsteigersturz zu halten.

Warum? Wann?

  • Sicherungsmethode in selbst abzusichernden Mehrseillängen-Routen
  • Sicherungsmethode bringt Zeitersparnis in Mehrseillängen-Routen
  • schnelle Methode um jemand abzulassen
  • „Ersatz-Technik“ wenn Sicherungs-/Abseilgerät nicht vorhanden
  • Knoten ist schnell zu legen und es ist lediglich ein HMS-Karabiner erforderlich, um ihn einzusetzen