Bockmattli – Namenlose Kante (5b)

Veröffentlicht von

Nach dem erfolgreichen Gletscherkurs am #Sustenpass gab es mal wieder ein grandioses Dinner mit Sonnenuntergang, bevor wir nochmal einen Tag im Fels verbrachten.

Spontan entschieden wir uns für die Alpinroute „Namenlose Kante“ am #Bockmattli welche doch einige Tiefblicke gewährten…

Zur Route:

– Schwierigkeit: 5b

– Schlüsselstelle ist sehr abgespeckt und dadurch eher 5c (A0 möglich)

– Absicherung: Stände: Munring + M10 Bolt; Zwischenhaken: Normhaken, Selbstgebasteltes; wenige Normalhaken; Abatände: weit, aber da wo es Sinn macht

– Felsqualität: Okay, aber immer wieder brüchige Passagen, gegen Ende aehr brüchig, am besten an der Kante halten

– Zustieg: 1:30h

– Kletterzeit: 3-4h

– Abstieg: 1:45h (Grashang, Vorsicht bei Nässe!!!)

– Guidebook: Plaisir Ost