Vorfälle aus den Medien (Klettern und Bergsteigen)

Hier führe ich eine anonymisierte Liste mit Vorfällen aus den Medien, um uns für die potentiellen Gefahren zu sensibilisieren.

Da ich weder Alter noch Nationalität für Unfallrelevant halte, habe ich diese Informationen aus den Berichten entfernt.

Routine ist unser grösster Feind!

09.2018 Kletterer stürz beim Abseilen ab. Hinweise auf Fremdverschulden gebe es nicht.

10.2018 Kletterer stürzt ab beim Abseilen. Es wurde an einem Schlaghaken abgeseil, welcher dann ausriss. Der Schlaghaken hatte jedoch beim Seilersten noch gehalten!

02.2019 Kletterer stürzt 10m in Kletterhalle ab. Kletterer sei am Selbstsicherungsautomaten nicht gesichert gewesen.

03.2019 Ein Solo-Eiskletterer stürzte durch einen Sicherungsfehler beim Abseilen tödlich ab.

03.2019 Kletterer stürzt 20m beim Abseilen ab. Als Unfallursache nennt die Polizei die falsche Bedienung des Abseilgerätes.

03.2019 Kletterer stürzt beim Abseilen in die Tiefe. Ursache war ein Fehler des Abgestürzten.

04.2019 Kletterin stürzt 10 m ab Ursache gem. Ermittlungen „…dürfte beim Abseilen ein gravierender Fehler bei der Sicherung passiert sein…“

08.2019 Klettersteiggeherin stürzte in Klettersteigset, welches nur an einer Materialschlaufe des Klettergurts befestigt war. Sie stürzte 200 m ab.

11.2019 „Die beiden Kletterer verwendeten gemäss Informationen eines lokalen Kletterers, der sich drei Seillängen höher befand, ein 80-Meter-Seil zum Abseilen. In den Seillenden hatten die beiden, die gleichzeitig am Einfachseil abseilten, keinen Knopf gemacht. … seilte folglich über das Seilende ab und stürzte zusammen mit … in die Tiefe.

12.2019 Die Frau, eine erfahrene Kletterin, wurde von einer … Kollegin gesichert. Zum Sichern wurde ein halbautomatisches Click-up verwendet. Dabei dürfte die XX-Jährige einen Fehler gemacht haben, wodurch die YY-Jährige aus einer Höhe von rund vier Metern nahezu ungebremst auf den Hallenboden fiel.

05.2020 „Ein … Sportler aus Erfurt war beim Abseilen zirka acht Meter abgestürzt …“

05.2020 „Seine … Lebensgefährtin hatte ihn gesichert, als plötzlich aus ungeklärter Ursache beim Ablassen das Seil durchrutschte und der Kletterer zu Boden fiel.

06.2020 „Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Unfallursache eine unkorrekte Verbindung des Klettersteigsets mit dem Klettergurt der Verunfallten war. Dieses war mit einem Karabiner mit einer Materialschlaufe des Klettergurtes verbunden und nicht mit der dafür vorgesehenen Anseilschlaufe.

06.2020 An der … ist ein Kletterer aus … abgestürzt. Der … hat wohl einen Fehler beim Abseilen gemacht.

07.2020 Die … kletterte die Route … bis zum Top etwa 20 Meter hoch. Gesichert wurde sie dabei von ihrem gleichaltrigen Partner. Da dieser noch nicht viel Erfahrung hat, beaufsichtigte ihn der Vater der Frau. Als die 27-Jährige die Route durchstiegen war, wurde sie wieder abgeseilt. Dabei stoppte ihr Partner laut Polizei zu Übungszwecken einige Male den Abseilvorgang. Der letzte Stopp erfolgte etwa vier bis fünf Meter über dem Boden. Als er ihn fortsetzte, stürzte die Kletterin plötzlich rücklings auf den Boden und prallte mit dem Rücken auf.

Nach aktuellem Stand dürfte ein Fehler beim Bedienen des Sicherungsgeräts den Unfall verursacht haben

08.2020 Ein Canyoning-Guide ist laut ersten Informationen der Polizei beim Abseilen mehrere Meter abgestürzt und erheblich verletzt worden.

08.2020 Der Mann kletterte mit seinem Partner im Klettergarten… als er kurz nach 10 Uhr beim Abseilen plötzlich vier Meter abstürzte

08.2020 Beim Abseilen stürzte eine der beiden Frauen aus einer Höhe von ca. 2,5 Metern zu Boden und erlitt dadurch schwere Verletzungen. Der Absturz passierte durch einen Bedienungsfehler beim Sicherungsgerät. Es handelt sich bei beiden Sportlerinnen um erfahrene Kletterinnen.

09.2020 Nach Angaben der Kantonspolizei Graubünden vom Freitag stürzte er beim Abseilen etwa dreissig Meter in die Tiefe.